ICT-News Dach

Anbieterbewertung im Umfeld von Hosting Services und Managed Services für große Unternehmen

Wolfgang Heinhaus

Im Rahmen der ISG-Studie „ISG Provider Lens Germany 2018 – Infrastructure & Datacenter/Private Cloud“, die im Juli 2018 nunmehr in ihrer dritten Auflage erschienen ist, wurden erneut auch Dienstleister bewertet, deren Standalone-Lösungen Hosting auf Enterprise-Niveau ermöglichen, welches aus ihren eigenen Rechenzentren und auf Basis der eigenen Infrastruktur erbracht werden. Diese Anbieter übernehmen zudem mindestens die Verantwortung für das alltägliche Management sowie die Wartung der Rechenzentrumsausrüstung wie Server und Storage sowie der Betriebssysteme.

Managed Hosting bezieht sich auf die Bereitstellung und Management der erforderlichen Infrastruktur, einschließlich der Geräte und Einrichtungen, die zum Hosten und Ausführen von Betriebssystemen, Datenbanken und Anwendungen erforderlich sind. In letzter Zeit haben Managed-Hosting-Anbieter Funktionen wie Self-Service-Portale integriert, um im Vergleich zu herkömmlichem Hosting eine schnellere Bereitstellung zu ermöglichen und den Endbenutzern ein Cloud-ähnliches Erlebnis zu bieten. Service Provider, die in diesem Quadranten bewertet werden, haben in den meisten Fällen eigene Rechenzentren, nutzen aber auch die Einrichtungen von Colocation Anbietern.

Betrachtet man den Markt für Hosting Services für große Unternehmen ab 5.000 Mitarbeiter, so wird deutlich, dass die Anbieter, was die Portfolio-Attraktivität angeht, recht vergleichbar aufgestellt sind, z.B. in den Bereichen Strategie, Delivery-Modelle oder auch Rechenzentrumsausstattung. Deutlicher sind die Unterschiede in Bezug auf die Wettbewerbsstärke, bei der neben Sichtbarkeit im Markt auch beispielsweise Marketing-Aktivitäten, Referenzen, Use Cases und Partnerschaften eine zentrale Rolle spielen.

Die zentralen Bewertungskriterien bzw. Anforderungen in der Studie an die Provider lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Bereitstellung von Standarddienstleistungen versus projektbezogener Leistungen
  • Branchenkenntnisse
  • Partnerschaften
  • Vertragsgestaltung (z.B. SLA)
  • Personalressourcen
  • Virtualization - Platform
  • Application Support
  • Referenzprojekte
  • Kundenzufriedenheit anhand von Vertragsverlängerungen
  • Cloud Provider-Partnerschaften
  • SDDC Umgebungen
  • Zertifizierungen
  • Unternehmensstrategie und Positionierung im Markt
  • Unterstützungsdienstleistung und Implementierungshilfen bei der Integration der Prozesse in den Ablauf des RZ-Betriebs

Positionierung der Anbieter

ISG identifizierte im deutschen Markt 16 Unternehmen als relevante Anbieter für Managed Hosting – Large Accounts. Davon konnten sich 8 Provider im Leader-Quadranten positionieren; diese sind:

  • Atos (Canopy)
  • BT
  • Capgemini
  • CGI
  • Deutsche Telekom (TSI)
  • DXC
  • IBM
  • Materna

Abbildung: Positionierung der Anbieter von Managed Hosting – Large Accounts in Deutschland 

Mehr Informationen zur Studie „ISG Provider Lens Germany 2018 – Infrastructure & Datacenter/Private Cloud“ – inklusive einer Liste der bewerteten Anbieter - finden Sie hier.