ICT-News Dach

Digital Business Transformation: Welche Bedeutung haben Digital Enterprise Operations?

Heiko Henkes

In dieser Artikelserie werden Definitionen und Kriterien der aktuellen Studie zu Digital Business Transformation beleuchtet. Die vorhergehenden Artikel dieser aktuellen Untersuchung der ausgewählten Anbieterlandschaft befassten sich mit

Dieser Artikel befasst sich mit dem bedeutenden Thema Digital Enterprise Operations für eine moderne Betriebsführung mit Businessblick im Umfeld komplexer Infrastrukturen.

Die digitale Transformation ist als Megatrend eine Top-Priorität auf der Unternehmensagenda. Dies ist inzwischen nichts Neues mehr! Daher setzt die aktuelle ISG-Studie erneut und tiefergehender denn je an dieser Stelle an. Analysiert werden folgende Lösungen und Serviceangebote regionaler und globaler Anbieter:

Die wichtigsten Bewertungskriterien und Anforderungen an diese Anbieter lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Unterstützung bei der Einführung von Cloudressourcen und notwendigen Veränderungen
  • Cloud-Engineering- und Architekturkompetenzen in einem Software-Defined-Datacenter-Ansatz
  • Erfahrung mit einem kundenorientierten Projektmanagement im Bereich des digitalen Service und Support für einen vorausschauenden und weitgehend automatisierten Plattformbetrieb
  • Betrieb (Konfiguration und Management) und Wartung sowie Absicherung der Cloudplattform
  • IT-Governance- und Sicherheitskompetenzen sowie Partnerschaften mit relevanten Cloud-, Sicherheits-, Analyse- und IoT-Produkten, Plattformen
  • Unterstützung bei der Installation und Wartung von Anwendungen (mindestens technisch)
  • Branchenspezifische Anforderungskompetenzen und Kooperationen zu Best-of-Breed-Lieferanten
  • Lieferantenmanagement- und ITSM-Kompetenzen sowie Partnerschaften zu Hosting-beziehungsweise Colocationanbietern inklusive Carrierverbindungen für ein SLA-konformes sowie standortübergreifendes Delivery – auch international beziehungsweise global
  • Kenntnisse in weiteren IT-Trendthemen wie Analytics beziehungsweise Robotic Process Automation und künstliche Intelligenz, Internet of Things, ADM (Application Development and Management) sowie Cyber Security

Dieses Segment umfasst die Digitalisierung von Betriebsprozessen eines typischen Großunternehmens – mit einem Ökosystem aus vielen Komponenten wie beispielsweise Technologieplattformen, differenzierenden Prozessen und einer gewachsenen Systemintegration inklusive Anbindung externer Partner. Der Betrieb findet im Rahmen eines professionellen Hostings bzw. in einem mehrstufigen Colocationbetrieb unter der Aufsicht eines Managed Service Providers statt. On-Premises-Systeme können ebenfalls in den As-a-Service-Betrieb einer vollumfänglich verwalteten und integrierten (End-to-End-) Sytemumgebung einbezogen werden. Der Provider stellt DevOps Tool Chains bereit und sorgt kontinuierlich für Verbesserungen aller operativen Prozesse der Provisionierung von Ressourcen, die Kunden im Optimalfall als ein ITaaS-Konstrukt wahrnehmen.

Unterstützung für Kunden

Service Provider unterstützen Kunden in den folgenden Disziplinen der digitalen Transformation:

  • Von Capex zu Opex
  • Von regionalen Produkten und Dienstleistungen bis hin zu globalen Lösungen
  • Von Produkten zu Plattformen
  • Von einer eindimensionalen und lokalen Eigenproduktion hin zu Enterprise Mashups
  • Von einer manuellen hin zu einer automatisierten Betriebsführung mit Weitblick
  • Von Silos hin zu einem DevOps-orientierten Betrieb mit Verzahnung ins tägliche Geschäft

Digital Enterprise Operations Provider unterstützen Kunden beim Betrieb intelligenter, IT-basierter Infrastrukturen, Plattformen und Netzwerke, die Vertrieb, Service und Partner über die gesamte Wertschöpfungskette verbinden. Dieses Marktsegment kombiniert traditionelle operative Exzellenz, einschließlich hoch entwickelter Technologien, mit Managed Services Know-how und einem tiefen Verständnis für die geschäftlichen und branchenspezifischen Herausforderungen der Kunden. Anbieter müssen IT-Trendthemen (z.B. Datenanalyse, Cloud Computing, Internet of Things, Mobile Enterprise / Business und Cyber Security) verstehen und kombinieren, was eine Grundvoraussetzung für den Erfolg in diesem Marktsegment ist.

Vertrags- und Abrechnungsmodelle können an spezifische Service Level Agreements und Customer Service & Support angepasst werden, sind aber auch hochgradig standardisiert und basieren auf On-Demand- und Pay-as-you-use-Prinzipien. Die Kunden werden vollständig von Aufgaben im Zusammenhang mit dem Betrieb hochkomplexer Infrastrukturen, Service- und Integrationsplattformen entlastet, die meist auf multicloud- und softwaredefinierten Ansätzen sowie zugrunde liegenden Netzwerken und Carrierbeziehungen basieren. Daher ist auch der Einbezug des Providers in Teile des Geschäfts zweckmäßig, damit dieser den zur geschäftlichen Zielerreichung notwendigen Betrieb sicherstellen und auch ermöglichen kann. In diesem Marktsegment stehen IT-Dienstleister ebenfalls vor der Herausforderung, die Kompetenzen der Informationstechnologie (IT) und der Betriebstechnik (OT) zu kombinieren, um für ihre Kunden – speziell aus der Industrie - einen Mehrwert zu schaffen.

Diese Implementierungen und Dienstleistungen sind wichtige Schritte auf dem Weg von traditionellen oder aktuellen Operationen hin zu zukunftsweisenden Cloud-Betriebsmodellen, die auf die inspirierenden "Customer Journey"-Pläne des Unternehmens ausgerichtet sind.